page contents » Meerschweinchen Transportboxen Skip to main content

Die besten Meerschweinchen Transportboxen im Test

Wenn Meerschweinchen auf Reisen gehen benötigen sie entsprechenden Schutz und die Besitzer der Tiere benötigen die beste Transportmöglichkeit für ihre Schützlinge. Um hier mit Rat zur Seite zu stehen haben wir uns umfangreich mit Meerschweinchen Transportboxen beschäftigt und präsentieren nun die Ergebnisse des Meerschweinchen Transportboxen Test. Beachtet wurden bei unserem Test die Größe, die Verarbeitung, das Material, der Preis und das Handling der Transportboxen.

Das ist bei Meerschweinchen Transportboxen wichtig:

Um die Meerschweinchen sicher und stressfrei zu transportieren sind gewisse Kriterien zu erfüllen. Hinzu kommt, dass bestimmte Aspekte auch den Komfort des Trägers erhöhen. Daher haben wir eine Liste mit den wichtigsten Punkten für den Kauf einer Meerschweinchen Transportbox zusammengestellt.

  • Die Meerschweinchen Transportbox sollte rundherum verschlossen sein, um ein ausbrechen zu vermeiden. Daher sollten nur richtige Transportboxen verwendet werden und keine Wäschekörbe oder ähnliche Behältnisse.
  • Die Transportbox sollte möglichst Blickdicht sein um das Meerschweinchen vor äußeren Einwirkungen und dem daraus resultierenden Stress zu schützen. Gitterboxen oder durchsichtige Transportboxen sind nicht sonderlich geeignet.
  • Meerschweinchen benötigen während des Transportes ausreichend Platz in der Transportbox. Als Faustregel kann man sagen, dass sich das Meerschweinchen ohne Mühe einmal um sich drehen können sollte und auch das Laufen einiger Schritte sollten möglich sein. Bedacht werden sollte auch, dass man eventuell 2 Meerschweinchen in der Transportbox transportieren möchte.
  • Während des Transportes benötigen die Meerschweinchen eine gute Sauerstoffzufuhr. Daher sollte die Transportbox über ausreichend viele Luftlöcher verfügen.

Zu diesen Punkten kommen noch einige Besonderheiten hinzu, welche sich aus der jeweiligen Jahreszeit ergeben. So sollte im Winter darauf geachtet werden, dass die Meerschweinchen in der Transportbox auch vor der Kälteeinwirkung und eventuell zugigen Winden geschützt sind. Um die Tiere hier zu schützten, empfiehlt es sich eine warme Wärmflasche auf oder unter die Transportbox zu legen oder die Box leicht mit Decken abzudecken. Trotzdem sollte darauf geachtet werden, dass die Wärmflasche nicht zu heiß ist und das die Sauerstoffversorgung durch die Decken nicht beeinträchtigt wird.

Im Sommer sollten die Meerschweinchen vor starker Hitze geschützt werden. Hier kann zum Beispiel wieder die Wärmflasche zum Einsatz kommen. Allerdings sollte diese nun mit kalten Wasser befüllt werden. Des Weiteren können fechte Tücher über die Transportbox gelegt werden. Beachtet werden sollte auch, dass die Meerschweinchen während des Transportes ausreichend mit Trinkwasser versorgt werden. Daher sollte bei längeren Transporten eine Nippeltränke mitgeführt werden.

Die Befüllung der Transportbox – Was alles mit muss

Um Meerschweinchen zu transportieren reicht es nicht, einfach nur eine Transportbox zu kaufen und die Meerschweinchen in diese zu setzten. Es sollte auch beachtet werden, dass die Transportbox vor dem Transport mit frischem Einstreu gefüllt werden sollte, sodass der Urin und der Kot der Meerschweinchen aufgenommen werden können und nicht auf dem Plastikboden der Transportbox landen.

Des Weiteren empfehlen wir, neben dem Einstreu eine Handvoll Heu mit in die Transportbox zu legen, damit die Meerschweinchen dieses fressen oder daraus ein Nest bauen können. Weitere Informationen zu Meerschweinchen Heu sind hier zu finden.

Die Meerschweinchen Transportbox im Auto sichern!

Während des Transportes ist es unerlässlich die Meerschweinchen Transportbox im Auto vernünftig zu sichern. Im Falle einer nicht gegebenen Sicherung bei einem Unfall werden nämlich nicht nur die Meerschweinchen, sondern auch die Fahrzeuginsassen gefährdet. Um zu vermeiden, dass die Transportbox bei einer Vollbremsung oder einem Crash zu einem tödlichen Geschoss wird, empfehlen wir die Transportbox in der Mitte der Rückbank zu platzieren und mit dem Anschnallgurt zu fixieren. Im Optimalfall wird der gut noch nur einen Tragegriff gezogen, um ein Verrutschen zu vermeiden. Alternativ raten wird die Meerschweinchen Transportbox im Fußraum zu verstauen. Wir raten davon ab die Transportbox auf einen vollgepackt Kofferraum zu stellen, da dort keine Fachgerechte Sicherung erfolgt.

Meerschweinchen Transportbox für 2 Meerschweinchen

Da Meerschweinchen Herdentiere sind, sollten immer mindestens 2 Meerschweinchen zusammen gehalten werden. Daher empfehlen wir schon direkt beim Kauf daran zu denken eine Transportbox zu kaufen, welche Platz für 2 Meerschweinchen bietet. Eine kleine Transportbox für 1 Meerschweinchen sollte nur gekauft werden, wenn die Transportbox nur benötigt wird um das Meerschweinchen zum Tierarzt und zurück transportiert wird. Hierbei sollte der Transport maximal 15 Minuten dauern. Auch wenn man nur ein Meerschweinchen besitzt, empfiehlt es sich daher eine größer Transportbox zu kaufen, um dem Meerschweinchen mehr Bewegungsfreiheit zu bieten.

Die „PetCaddy“ Transportbox – Unser Testsieger

Die PetCaddy Transportbox ist der unangefochtene Testsieger unseres Meerschweinchen Transportboxen Tests. Im Langzeit-Test bewährte die Transportbox dauerhaft. Die PetCaddy Transportbox ist unglaublich groß. Sie bietet 2 Meerschweinchen ausreichend Platz und lässt auch zu, dass diese sich gut bewegen können. Hinzu kommt, dass die PetCaddy Transportbox die Meerschweinchen gut vor der Umwelt abschirmt, damit die Tiere bei dem Transport nicht unnötig hohen Reizen ausgesetzt werden, welche wiederum Stress verursachen. Ein weiterer überzeugender Punkt die absolut hochwertige Verarbeitung und die Stabilität der Transportbox. Die Meerschweinchen Transportbox wird von oben mit 2 zuverlässigen Schnappverschlüssen aus Plastik verschlossen und verfügt über einen Tragegriff, welcher den Transport der Meerschweinchen erheblich erleichtert.

Die „Mini-Gulliver“ Transportbox – Eine gute Alternative

Die Mini-Gulliver Transportbox ist eine gute Alternative zu unserem Testsieger dem PetCaddy. In der Preisfrage wird die PetCaddy Transportbox sogar von der Mini-Gulliver Transportbox übertroffen. Diese ist wie schon unser Testsieger aus hochwertigen Kunststoff gefertigt und ist nicht zu offen, um die Meerschweinchen vor den äußeren Einflüssen abzuschirmen. Im Deckel der Meerschweinchen Transportbox befinden sich kleine Luftschlitze um die Meerschweinchen mit Sauerstoff und ein bisschen Licht zu versorgen. Um die Meerschweinchen optimal transportieren zu können verfügt die Box über 2 seitliche Tragegriffe. In der Transportbox haben bis zu 2 Meerschweinchen Platz und die Box lässt sich bequem von oben öffnen um die Meerschweinchen rein und raus zu heben.

Die „Pico Traveller“ Meerschweinchen Transportbox- Die günstige Alternative für kurze Strecken

Wenn nur eine Transportbox für kurze Strecken benötigt wird, gibt es auch die Möglichkeit eine kleinere Transportbox zu kaufen. Wir empfehlen in diesem Fall die „Pico Traveller“ Transportbox von Trixie. Allerdings sollte beachtet werden, dass aufgrund der Größe die Meerschweinchen nicht zu lange in der Transportbox eingeschlossen sind. Wir empfehlen daher eine Transportstrecke von maximal 15 Minuten. Die Meerschweinchen Transportbox wird von der großen und bekannten Marke „Trixie“ produziert. Daher ist die Transportbox wie schon bei unserem Testsieger aus hochwertigen Kunststoff gefertigt.

Die richtige Reinigung der Meerschweinchen Transportbox

Nach dem erfolgreichen Transport sollte die Transportbox gründlich gereinigt werden. Hierzu empfehlen wir die Box mit heißen Wasser auszuwischen und auf Reinigungsmitte zu verzichten. Sollten sich durch den Urin Flecken am Boden gebildet haben sind diese in der Regel nicht so leicht zu entfernen. Um diese auch zu entfernen gibt es einen speziellen Reiniger. Details hierzu sind hier zu finden.

Pappkarton als Transportbox für Meerschweinchen

Leider kommt es immer wieder vor, dass Meerschweinchen in einem Pappkarton transportiert werden. Dieses ist leider der komplett falsche Weg und für uns absolut unverständlich. Das Problem ist, dass der Pappkarton meist deutlich zu klein ist und sich die Meerschweinchen darin nicht gut genug bewegen können. Hinzu kommt, dass es Häufig keine Luftlöcher gibt und die Meerschweinchen so nicht ausreichend genug mit Sauerstoff versorgt werden. Ein weiterer Grund, weshalb ein Karton keine geeignete Transportbox für Meerschweinchen ist, ist die Tatsache der Karton schnell durch den Urin der Tiere durchgeweicht werden kann. Zu guter Letzt sollte darüber nachgedacht werden, dass Meerschweinchen Nagetiere sind und durch das Annagen des Kartons gesundheitliche Schäden davontragen können. Daher möchten wir eindringlich darauf hinweisen, dass ein Karton keine Transportbox für Meerschweinchen ist und bitten darum ein wenig Geld in eine vernünftige und sichere Transportbox für Meerschweinchen zu investieren.